Pi-Chin Chien - violoncello
 

Als international gefragte Solistin und Kammermusikerin trat sie in den wichtigen Sälen, wie der Carnegie Hall in New York, dem Konzerthaus Berlin oder der Tonhalle Zürich auf. Als Solistin erschienen CDs mit David Zinman, Ruben Gazarian und Wen-Pin Chien, dem Philharmonia Orchestra oder Zürcher Kammerorchester. Grossen Erfolg feierte 2015 ihr Album „Taiwan Rhapsody“ (Sony) begleitet vom Royal Philharmonic Orchestra, London.

Pi-Chin Chien ist künstlerische Leiterin der „Swiss Music Night“ in Taiwan, sowie des Musikfestes «Confluence» in Zürich. Sie spielte zu Ehren von Richard von Weizsäcker anlässlich der Verleihung der Kaiser-Otto-Medaille, und im Rahmen der Präsidentenpalast-Konzerte spielte sie 2016 bereits zum zweiten Mal auf Einladung der Taiwanischen Präsidentin.

Geboren in Taiwan studierte sie in Zürich, Luzern und Prag. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen an Internationalen und Nationalen Wettbewerben. Pi-Chin Chien spielt ein aussergewöhnliches Instrument von Antonius and Hieronymus Amati von 1615.

© by Ravan Trio, Switzerland